Seminarinhalte

a) Im Arbeitsrecht und BetrVG:

 

- Führungskräfteschulungen (1 bis 5 Tage je nach Bedarf)

I- Arbeitsrecht für FK

II- BetrVG für FK

III- Regeleinhaltung (Compliance)

IV- Vertragsrecht national

V- Vertragsrecht international

VI- Krankheitsbedingte Fehlzeiten reduzieren

 

- Bildungszeitgesetz Baden- Württemberg (1/2 Tag)

I- Grundlagen BzG Ba-Wü

II- Anspruch auf Bildungszeit

III- Zulässige Bildungsmaßnahmen

IV- Fristen und Antrag

V- Ablehnungsgründe durch Arbeitgeber

VI- Rechtsfolgen des Gesetzes

VII- Abschlussfall und Prüfungsschema

 

Grundlagen der Personalarbeit (2 Tage)

- Praxiswissen unter Einschluss der arbeitsrechtlichen Grundlagen-

(Co-Referent: Thomas Bouzanne, Personalleiter bei der Stiftungsverwaltung Freiburg)

I- Mitarbeitersuche

II- Einstellungs- und Auswahlprozess

III- Arbeitsvertrag

IV- Personalarbeit in der aktiven Zeit

V- Erfahrungsaustausch von Praktikern innerhalb der Gruppe für best practice

VI- Beendigung des Arbeitsverhältnisses

VII- Nach dem Austritt

 

- Arbeitsrecht für Führungskräfte und Vorgesetzte (1 Tag)

I- Bewerbungsverfahren

II- Arbeitsvertrag

III- Befristung

IV- Weisungsrecht

V- Umfang der Arbeitspflicht

VI- Schadensersatz

VII- Unterschriften

VIII- Abmahnung

 

- Grundlagenschulung Arbeitsrecht (1-3 Tage)

Tag 1: Grundlagen des Arbeitsrechts

Tag 2: Von der Stellenausschreibung bis zum Arbeitsvertrag

Tag 3: Kündigung, Aufhebungsvertrag bis Zeugnis

 

- Morgens ein Joint.....-nicht alltägliche Herausforderungen in der Personalarbeit-

I- Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz

II- Polizeiliches Führungszeugnis

III- Aktuelle AGG Fälle

IV- Aids und ansteckende Krankheiten

V- Außerbetriebliches Fehlverhalten

VI- Betriebliche Korruption

 

- Update Arbeitsrecht -für Unternehmen wichtige BAG Rechtsprechung- (1 Tag)

I- neue BAG Rechtsprechung

II- Auswahl praxisrelevanter älterer Urteile für aktuelle Themen

III- Gesetzesänderungen im Arbeitsrecht

IV- Klassiker- Fallstricke aus der Beratungspraxis

 

- Grundlagen für Ausbilder (1 Tag)

 I- Wichtige Gesetze für Ausbilder (u.a. BBiG, JArbSchG, AGG)

II- Regelung von Meinungsverschiedenheiten

III- Der Ausbildungsvertrag

IV- Beendigung der Ausbildung und Kündigung von Azubis

V- Die Abschlussprüfung

 

- Krankheit und Alkohol (1 Tag)

I- Folgen nach BUrlG

II- Folgen nach EFZG

III- Was darf der Arbeitgeber wissen

IV- Kontrollmöglichkeiten des AG

V- Arbeit trotz AU-Bescheinigung

VI- Arbeitsrechtliche Folgen

VII- Krankengespräche als BEM

VIII- Was tun bei Alkohol

 

- Krankheitsbedingte Fehlzeiten im Unternehmen reduzieren (Co-Referent: David Guy, Personalleiter bei Autokabel, 1 Tag)

  • Ursachen und Folgen der Kranheitszeiten aus Sicht der Personalabteilung
  • Darstellbarkeit und Datenaufbereitung
  • Erfahrungsaustausch der Teilnehmer per Rundgespräch und workshop
  • Maßnahmen zur Reduzierung der Krankheitstage
  • juristische Folgen von EFZG bis KSchG

 

- Mitarbeiter mit mangelnder Leistung (Co-Referent: David Guy, Personalleiter bei Autokabel, 1 Tag)

I- Wirtschaftliche Folgen

II- Definition „leistungsschwach“

III- Gründe für Minderleistung

IV- Abmahnung und Kündigung

V- Aufhebungsvertrag

VI- Vorschläge für die Praxis

 

- Entsendung von Fach- und Führungskräften ins Ausland (Co-Referent: Thomas Bouzanne, Personalleiter bei der Stiftungsverwaltung Freiburg, 1 Tag)

I- Arbeitsrecht in der Entsendung

II- Sozialversicherungsrechtliche Aspekte

III- Visa, Einreise- und Aufenthaltsgenehmigung

IV-  Praxisvergleich mit anderen Firmen

V- Faktoren für eine erfolgreiche Entsendung

VI- Zusammenfassung

 

- Gleichbehandlung im Betrieb ("Antidiskriminierung") (1/2 Tag)

I- Ziele des AGG

II- Rechtliche Grundlagen

III- Verhalten im Betrieb

IV- Im Bewerbungsverfahren

V- Schadensersatz

VI- Rechte des BR

 

- Mobbing (1/2 Tag)

I- Begriff und Definition Mobbing

II- Einzelfälle der Rechtsprechung

III- Rechtsfolgen für den Betroffenen

IV- Beweislast

V- Was muss AG tun

VI- Rechte des BR

VII- Fristen

 

- BetrVG für Führungskräfte (1 Tag)

I- Bedeutung der Einhaltung der MBR für einen geordneten Betriebsablauf

II- Übersicht über die Systematik der MBR

III-MBR in sozialenAngelegenheiten

IV- Einstellung, Versetzung, Ein- und Umgruppierung, § 99

V- Anhörung vor Kündigung, § 102

 

- Grundlagenschulung Betriebsverfassungsgesetz (3 Tage)

Tag 1: Umgang mit Gesetzestexten, interne BR Organisation und Geschäftsführung

Tag 2: Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, § 87 BetrVG

Tag 3: Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten, §§ 92 ff, 99, 102 BetrVG

 

- Jugend- und Auszubildendenvertretung (1 Tag)

I- Grundlagen zum Umgang mit Gesetzen

II- Der Betriebsrat (Stellung, Rechte, Pflichten)

III- Rechte und Pflichten JAV

IV-Schnittstellen BR-JAV

V- Interne JAV Organisation (Sitzungen, Beschlüsse, Kosten)

VI- Strafvorschriften

 

- Wirtschaftsausschuss (1 Tag)

I- Errichtung Wirtschaftsausschuss

II- Stellung der WA- Mitglieder

III- Sitzungen

IV- Aufgaben

V- Streitigkeiten

VI- Rechtsprechung

 

- Betriebsvereinbarungen (1 Tag)

I- Was ist eine BV

II- Abschluss einer BV

III- Rechtswirkung der BV

IV- Kündigung einer BV

V- Nachwirkung einer BV

VI- Zusammenfassung

 

- Betriebsratswahl (1 oder 2 Tage)

I- Grundlagen für den Wahlvorstand

II- Vereinfachtes Wahlverfahren

III- Normales Wahlverfahren

IV- Listenwahl

V- Persönlichkeitswahl

VI- Anfechtung

 

 

b) Seminare im Internationalen Vertragsrecht/Wirtschaftsrecht:

 

- Vertragsrecht BGB/HGB, Schwerpunkt Kauf- und Lieferverträge (1 Tag)

I-Wege zum Vertrag

II- AGB

III- Der Kaufvertrag

IV- Verzug

V- Der Werkvertrag

VI- Wichtige Vertragsklauseln im Detail

VII- Abgrenzung zur Produkthaftung

VIII- Wiederholung zu wichtigen Punkten bei der Vertragsprüfung

 

- Internationales Vertragsrecht -Verträge mit ausländischen Vertragspartnern- (1 Tag)

I- Was ist Internationales Recht

II- Welche Rechtsordnung ist anwendbar/IPR

III- Vertragsaufbau

IV- Bedeutung der wichtigsten Vertragsklauseln

V- Haftungsausschluss international, Gewährleistung, Rechtswahl

 

UN Kaufrecht (CISG) (1 Tag)

I- Was ist UN-Kaufrecht überhaupt?

II- Vertragliche Umsetzung

III- Anwendbarkeit des CISG, Art 1-6

IV- Überblick und Systematik

V- Vertragsabschluss, Art 14 ff

VI- Pflichten des Verkäufers, Art 30 ff

VII- Rechtsbehelfe des Käufers, Art 45 ff

VIII- Pflichten des Käufers

IX- Abschließende Bewertung

 

Internationale Handelsklauseln (1 Tag)

I- Grundlagen und Hintergründe

II- Inhalt, geregelte Themen

III- Einbeziehung in den Vertrag

IV- Anwendungsumfang

V- Allgemeine Aufteilung der Rechte und Pflichten

VI- Die Klauseln im Einzelnen

VII- Wiederholung

 

Compliance im Mittelstand (1 - 4 Tage)

I- Was ist Compliance?

II- Praxis in mittelständischen Unternehmen

III- Wirtschaftsstrafrecht

IV- Whistleblowing- Hotline

V- Führungskräfteschulung im Arbeitsrecht und BetrVG